SK Wasserburg

Neues vom Training für Schüler & Jugend

Siehe auch: Archiv
Schachtalk mit GM Philipp Schlosser

13. Februar 2019
16–17 Uhr Zusatztraining für Fortgeschrittene mit Rudolf Kobl
IM Igor Khmelnitsky: "Igor's Chess Doubles", 3A & 3B, American Chess Magazine #9, 2018/2019, S. 146
Besprechung Paul Prischepa (SK Wasserburg) – Arie-Jacob van Walraven (SG Traunstein/Traunreut), U16 MM, Traunstein, 9. 2. 2019, 0:1

6. Februar 2019
16–17 Uhr Zusatztraining für Fortgeschrittene mit Rudolf Kobl
Wiederholung: Konter gegen Fehltritte von Schwarz in der Schottischen Partie
Zum Aufwärmen eine Kombination zum Thema: Beseitigung eines Verteidigers um den Gegner mit einem Doppelangriff zur Aufgabe zu bewegen.

Caruana
Alexander Grischuk – Fabiano Caruana

Stellung nach 38. Da2??

Der letzte Zug von Weiß war ein schwerer Schnitzer. Schwarz zog noch zweimal, dann gab Weiß auf.

Besprechung Kenzo Strauß (SK Wasserburg) – Stelio Russakis (PSV Dorfen II), Kreisliga, 3. 2. 2019, 0:1

30. Januar 2019
16–17 Uhr Zusatztraining für Fortgeschrittene mit Rudolf Kobl
Partiebesprechungen vom 2. Friedrichshofener Jugend- und Amateur-Pokal, 27. Januar 2019

23. Januar 2019
Schachstrategie: guter vs. schlechter Läufer (ein immer wiederkehrendes Thema auch in den folgenden Partiebesprechungen vom Jugend U16 Wettkampf SK Wasserburg – PSV Dorfen II)

Kenzo
Denis Geist (1460), PSV Dorfen –
Kenzo Strauß (1151), SK Wasserburg

Wasserburg, 19.1.2019
Stellung nach 21. Db5

Nach einigen Damenmanövern ergab sich die nebenstehende Stellung und Kenzo nutzte sie zu einer typischen Kombination.
Ebenso typisch war, dass Weiß damit überrumpelt wurde und prompt die schlechtere Fortsetzung (von zwei möglichen) wählte.

16. Januar 2019
16–17 Uhr Zusatztraining für Fortgeschrittene mit Rudolf Kobl
ab 17 Uhr: gemeinsame Wiederholung des Matts mit 2 ungleichfarbigen Läufern in Theorie und Praxis

Benjamin
Zurab Azmaiparashvili – Joel Benjamin
Reykjavik 1990

Schwarz am Zug muss bis zum Schluss genau spielen um den Punkt heimzufahren.
Lehrreich ist, wie Weiß eventelle Fehler zum Remis ausnützt.

Wie gewinnt Benjamin? Wie remisiert Azmaiparashvili, wenn Schwarz im nächsten (58.) Zug oder im übernächsten unachtsam spielt?

Teilbesprechung: Roman Vidonyak: Powertraining – Motiverkennung, Rochade 1/2019, S. 62

9. Januar 2019
16–17 Uhr Zusatztraining für Fortgeschrittene mit Rudolf Kobl
ab 17 Uhr aus aktuellem Anlaß: Matt mit 2 ungleichfarbigen Läufern in Theorie und Praxis
Merkblatt: Thomas Garber: Mattsetzen mit zwei Läufern, 2009

2. Januar 2019
16–17 Uhr Zusatztraining für Fortgeschrittene mit Rudolf Kobl
ab 17 Uhr auch für Fortgeschrittene (andere Spielstärken waren nicht anwesend):

Gomez
Andrea Delgado Tigasi – Javiera Belen Gomez Barrera
Manta 2017

Schwarz am Zug

Wieviele Mattfolgen in 2 Zügen siehst du?
Und wieviele Mattfolgen in 3 Zügen?

Edouard
Vladislav Kovalev – Romain Edouard
Warschau 2013

Schwarz am Zug hat ein Matt in 2 auf dem Brett. Siehst du es?

Angenommen du siehst es nicht, wie kann dann Schwarz mit einen Familienspieß (Familie = König und Dame) trotzdem gewinnen?

* Besprechung der beim MGH Turnier, 28.12.2012, verteilten 5 Kombinationsaufgaben:
   Bauernumwandlung Konzentrat
* Verteilt für zuhause: Roman Vidonyak: Powertraining – Motiverkennung, Rochade 1/2019, S. 62

ArchivArchiv
Training für Schüler & Jugend 2018
Training für Schüler & Jugend Nov. 2016 – inkl. 2017