Schachklub Wasserburg am Inn e.V.

„Es gibt viele Leute, die Schach lieben würden, wenn sie es nur kennen würden.“
Schachweltmeister Magnus Carlsen im Interview, Süddeutsche Zeitung, 12.11.2016, S. 54

„Schach ist kein Nischensport. In Deutschland gibt es fünf bis sechs Millionen Schachspieler. Die meisten davon sind nur nicht aktiv in den Vereinen. Zu Hause spielt der Vater gegen den Sohn oder die Geschwister gegeneinander. Das Schachspielen ist weit verbreitet.“
Prof. Dr. Uwe Pfenning, Vizepräsident DSB, orange/Handelsblatt, 22.11.2016

„Wer körperlich aktiv ist, am sozialen Leben teilnimmt und ein geistig anregendes Leben führt, hat bessere Chancen, geistig gesund zu altern“.
Ulman Lindenberger, Direktor Forschungsbereich Entwicklungspsychologie, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
Für diese Empfehlung eignet sich das Schachspiel im Verein hervorragend, am besten beim
SK Wasserburg am Inn e.V.

Bei schachspielenden Kindern
ist ein signifikanter Anstieg
der Intelligenz nachgewiesen.

Wir legen daher hohen Wert auf qualifizierte

Jugendarbeit.

Die tägliche Schachaufgabe