SK Wasserburg

Motive und Muster im Londoner System

Londoner System (Wikipedia)

Londoner
Standardaufstellung von Weiß im Londoner System
Londoner
Mögliche Aufstellung von Weiß im Londoner System nach Abtausch des Londoner Läufers auf g3 und langer Rochade

Besprechung folgender Partien mit wichtigen Motiven und Mustern (8. und 15. Mai 2019):
Mike Shuler – Earl C. Hall, USA 1990
Dusko Radulovic – Suat Atalik, Belgrad 2012
Anthony Miles – Ara Minasian, Ohrid 2001
Enrique Alvarez Fernandez – Jose Luis Pellicer Cemeli, Spanien 2011
Jonathan Carlstedt – Pascal Barzen, Karlsruhe 2019

Sechs Taktikaufgaben zum Londoner System

Shuler
1) Shuler – Hall, USA 1990

Stellung nach 4.Sxd4

Schwarz macht kurzen Prozess und nur zwei Züge später gibt Weiß auf.
Radulovic
2) Radulovic – Atalik, Belgrad 2012

Stellung nach 5. c3

Schwarz nutzt aus, dass der Londoner Läufer den Damenflügel verwaist hinterlassen hat.
Wie geht das typische Damenverdrängungsmanöver, das Schwarz in positionellen Vorteil bringt?
Miles
3) Miles – Minasian, Ohrid 2001

Stellung nach 4. c3

Schwarz nutzt aus, dass der Londoner Läufer den Damenflügel verwaist hinterlassen hat.
Warum und wie scheitert hier das typische Damenverdrängungsmanöver?
Georgiev
4) Georgiev – Tahiri, Gjakova 2016

Stellung nach 7. ... a6

Mit 7. ... a6 hat Schwarz das lästige Läuferschach Lb5 ausgeschaltet. Doch jetzt nutzt Weiß seinen Springer im gegnerischen Lager zu einem anderen Anschlag, der ihm zumindest einen wichtigen Bauern bringt.
Alvarez
5) Alvarez Fernandez – Pellicer Cemeli
Spanien 2011

Stellung nach 9. ... Sd7

Hier brachte GM Eric Prie 2009 eine versteckte Kombination an, erzielte aber nur Remis gegen Svetushin. In Alvarez – Pellicer führte sie im 17. Zug zur Aufgabe von Schwarz.
Man muss sie unbedingt kennen, denn oft fallen die Schwarzspieler darauf hinein, so z.B. Thomas Reich – Leon Mons, Deutschland 2014, 1:0 im 49. Zug
Carlstedt
6) Carlstedt – Barzen, Grenke Open, Karlsruhe 2019

Stellung nach 11. ... Sxe5

Wie sollte Weiß zurückschlagen und warum?
Der starke IM Carlstedt wählte die falsche Option und kam gegen FM Barzen (*1995) unter die Räder: 0:1 (28. Zug)

Kiril Georgiev: Fighting the London System. Bulgarien: Chess Stars, 2017.
Marcus Schmücker: Das Londoner System – richtig gespielt. Hollfeld: Joachim Beyer, 2016.